lädt...

Webdesign aus Karlsruhe

 

Webdesign und Grafikdesign aus Karlsruhe.

SEO ,Corporate Design ,Corporate Usability vom

 zuverlässigen Partner mit mehr als

10Jahren Erfahrung.

 

Responsive Webdesign

 

Auch 2015 ist der Anteil an mobilen Geräten, mit denen im Internet Informationen abgerufen wurden, gestiegen. Dieser Trend wird sich auch nicht mehr umkehren. Wir erstellen Webseiten die dies berücksichtigen und für mobile Geräte optimiert sind.

 

Dabei ist es sogar möglich für die verschiedenen Displays, unterschiedliche Inhalte auszugeben. Ihre Webseite wird um einiges flexibler und gewinnt auch bei den Suchergebnissen, auf mobilen Geräten, eine bessere Platzierung.

Webdesign aus Karlsruhe!

 

 

ANGEBOT ANFORDERN

NEU IN 2016!

WEBSEITENÜBERARBEITUNG

Aus Alt machen wir NEU!

 

Passen Sie Ihre Webseite an 2016 an! Ob mobile Endgeräte, Tablets oder Dektop PC`s - seien Sie immer im Mittelpunkt, seien Sie der Blickfang!

 

 

 

 

Schauen sie sich hierzu unser video an!

Oder informieren Sie sich hier detailliert!

Über mich

 

Mein Name ist David Perez und ich bin freier Künstler und Designer aus Karlsruhe. Meine Leidenschaft zur Kunst und zur gestalterischen Umsetzung von Grafiken und ganzen Designs sind seit Ende 2015 mein Ziel. Hier helfen mir meine jahrelange Erfahrung im Webdesign- und im Bildbearbeitungsbereich, sowie der Fotografie. Diese ganzen Eigenschaften ermöglichen mir Ihre Vorstellungen modern und erfolgreich umzusetzen. Mit meinem großen Netzwerk an Fotografen, Werbetextern, Folierern und Druckereien, decke ich, sollte es nötig sein, alles problemlos ab was für einen erfolgreichen Auftrag zählt!

Meine Spezialisierung sind Startup-Unternehmen (Existenzgründer) und Klein- sowie Mittelständische Unternehmen. Gerade in Sachen Korporative Identität und Korporatives Design stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

DESIGN, %

90

PRINTMEDIEN, %

80

WEBSEITEN, %

85

Services / LEISTUNGEN

das biete ich Ihnen an:

sie suchen unterstützung bei social media?

Gerne schaue ich mir Ihren bestehenden Account an und bespreche mit Ihnen ggf. Änderungen, Erweiterungen oder die sorgfältige Pflege mit optimierten Fotos und Aussagekräftigen Texten bei Ihrem Webdesign.

KONTAKT

kreativdesign ist der Partner in Karlsruhe in Sachen Webdesign, SEO, Usability und Grafikdesign.

NEUSTE ARBEITEN

Webdesign Karlsruhe Merkmale

 

Die 6 Merkmale für eine “up to date” Webseite:  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

    Endlos-Scrolling – Benutzer müssen nicht mehr „Weiter/zurück“ klicken.

    „Storytelling“ – gute Geschichten erzählen.

    Qualitativ hochwertige Fotos.

    Bilderlose Inhalte – Konzentration auf den Content.

    Typografie – Inhalte über schöne Typographie und nicht nur Bilder präsentieren.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

    Unnötige Elemente entfernen – Schneller ladende Seiten, speziell mobil.

 

Das alles bekommt man bei kreativdesign dem Webdesigner aus Karlsruhe.

 

   -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus

 

Auch im nächsten Jahr wird der klassische One-Pager uns noch begegnen – vermehrt aber wohl in abgewandelter Form. Eine neuartige Darstellungs-Variante ist das Page-Carousel – die Navigation einer solchen Seite erinnert stark an ein E-Magazin. Inhalte werden vermehrt horizontal dargestellt und durch eine Swipe- oder Klick-Funktion eingeblendet. Dabei sind die Inhalte immer in der Höhe und Breite vollflächig zum aktuellen Viewport, mit einem vertikalen Scrollen kann zum nächsten Bereich gesprungen werden.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

SVG- und CSS3-Animationen werden auch im kommenden Jahr wieder ein Renner werden. Durch die ressourcensparende Alternative können schnell und einfach hübsche Animationen gezaubert werden. Es braucht hierfür kein weiteres JavaScript-Framework oder Assets, die unsere Webseite verlangsamen. Egal ob wir ein animiertes SVG-Burger-Menü oder eine CSS-Keyframe-Animation zaubern – die Möglichkeiten sind riesig.

 

#kreativdesign#kreativdesignkarlsruhe

  -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -

Obwohl SVG eine alte Technik ist und schon häufiger tot gesagt worden ist, erhält das Vektor-Format immer mehr Zuspruch. Einige Vorteile des Formates waren früher uninteressant – heute hingegen ist das skalierbare Format schon alleine für Retina-Displays wichtig. Auch die Möglichkeit, Pfade direkt mit CSS3 zu animieren, macht es zu einem festen Bestandteil im Jahr 2016. Sicher eine Technik, die in den kommenden Jahren noch weiter Fahrt aufnimmt und noch bessere Spezifikationen erhält.

 

Webseiten werden immer dynamischer und mit Frameworks angereichert – sie enthalten oft mehr JavaScript-Code als HTML-Markup. Somit steigen die hinterlegte Programmierlogik und die benötigen Ressourcen. Loading-Screens und Intros wurden früher oft dafür eingesetzt, große Bilder vorzuladen – und haben den Nutzer warten lassen. Kein sonderlich beliebter Webdesign-Trend.

 

Heutzutage spielen Loading-Screens und Intros immer noch eine wichtige Rolle, um die hinterlegte Web-Applikation vorzubereiten. Inzwischen aber werden sie auch als Möglichkeit genutzt, um eine Einleitung der Webseite zu gestalten. Dabei soll der Nutzer nicht gelangweilt warten, sondern schon mit interessanten Informationen versorgt werden. Ein solcher Loading-Screen wird eher als Mehrwert wahrgenommen und weniger als störend oder nervig.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -     -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

Das Flat- und Material-Design  war schon 2015 ein wichtiger Trend, 2016 wird es ganz sicher weiter Bestand haben und gut funktionieren. Neben klaren Strukturen und einfachen Elementen gibt es jetzt aber auch noch das Hand-Drawing-Design. Es setzt weniger auf Prinzipien und Konzepten auf, sondern lässt den Designer im Web jede erdenkliche Idee umsetzen. Dabei können gezeichnete oder illustrierte Elemente eingebunden werden und eine Webseite vollständig umkrempeln. Es bedient sich keiner Vorlagen, sondern ist immer individuell und kreativ gestaltet.

Ob sich eine Webseite aus Linien zusammensetzt, die während des Scrollens aufgebaut werden oder eine riesige Leinwand haben, die mit illustrierten Zeichen gespickt ist – alles ist möglich mit dem Hand-Drawing-Design. Den kreativen Köpfen sind somit keine Grenzen in der Gestaltung gesetzt. Webseiten werden somit 2016 definitiv wieder spektakulärer und einfallsreicher. Das Flat- oder auch Material-Design wird weiter funktionieren, aber seine eigene Zielgruppe bedienen. Wer sich von der Masse abheben will, wird wohl eher zum Hand-Drawing-Design greifen und damit auch Trends wie Non-Traditional-Fonts oder Lettering weiter bedienen.

 

Sie haben bereits eine Internetseite, die jedoch nicht unbedingt einem aktuellen Design entspricht?  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

  Sie suchen jemand, der die Texte auf Ihrer Homepage optimiert und korrigiert?  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

    Sie sind ein Start-Up-Unternehmen, das auch gern mit einer guten Webseite online sein will?  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

      Sie haben einfach nicht die Zeit, sich um die Überarbeitung IhrerInternet-Präsenz zu kümmern?  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

Vorab sollten Sie wissen, dass es leider nicht damit getan ist, eine Homepage zu   -   Webdesign aus Karlsruhe  -   erstellen und diese dann so zu lassen wie sie ist. Eine Webseite muss leben und immer wieder aktualisiert sowie überarbeitet werden. Dies ist zum Beispiel wichtig, um auf den vorderen Ranking-Plätzen einer Suchmaschine auf lange Sicht leicht gefunden zu werden. Auch gehören für ein gutes Suchmaschinenranking unbedingt gute, einzigartige Texte (sog.Unique Content) zu einer professionellen Webpräsenz. Texte mit Grammatikfehlern, oder Texte, die irgendwo im Internet herauskopiert wurden, sind eine schlechte Reputation und kö  -   Webdesign aus Karlsruhe  -   nnen auch dazu führen, dass ein Kunde nicht gewillt ist, bei Ihnen etwas zu kaufen oder Ihre Dienste in Anspruch zu nehmen. Des Weiteren führt sog. Double Content, also das Kopieren von Texten ggf. dazu, dass die Suchmaschine Sie “abstraft”, indem man Sie als weniger vertrauensvoll betrachtet. Oder - im schlimmsten Fall - droht Ihnen durch eine Kopie (egal ob Text oder Bild) sogar eine   -   Webdesign aus Karlsruhe  -   Abmahnung des Urhebers, und so etwas ist nicht nur unangenehm, sondern u. U. auch mit hohen Kosten verbunden.

 

Deshalb ist die Homepage-Korrektur ein meist unerlässliches Marketinginstrument, damit Ihre Webseite gut und schnell von Ihren Kunden im Internet gefunden werden kann.

 

Die Unterschiede im Gestaltungsprozess zwischen Webdesign und Printdesign werden mit den verfügbaren Technologien größer. So sind Animationen im Webdesign ein neues Gestaltungsmittel, das im Printdesign nicht vorkommt. Webdesign aus Karlsruhe

 

Größter Unterschied zwischen Print und Web ist sicher die Diversität der Anzeigegeräte. Während im Printbereich mit absoluten Einheiten (z. B. metrischen Einheiten) und einem klar definierten Papierformat gearbeitet wird, ist im Webdesign die Größe und Beschaffenheit des Ausgabemediums nicht bekannt.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

Entsprechend stehen im Web neben absoluten   -   Webdesign aus Karlsruhe  -   auch relative Maßeinheiten zur Verfügung.[6] Von vielen Webdesignern wird gefordert, ausschließlich relative Angaben zu verwenden, um der Diversität der Endgeräte Rechnung zu tragen. In der Praxis können dabei jedoch, zum Beispiel auf Grund verschiedener Interpretation von Maßeinheiten, Probleme entstehen, die die Verwendung von absoluten Einheiten wie Pixeln nötig machen.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

 

lesen Sie mehr bei Wikipedia ... [hier]  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

1996 veröffentlichte Microsoft   -   Webdesign aus Karlsruhe  -   seinen ersten wettbewerbsfähigen Browser, der über eigene Eigenschaften und Elemente verfügte. Das war auch der erste Browser, welcher Formatvorlagen unterstützte, die zu dieser Zeit nicht gern gesehen waren. Man begriff sehr schnell das Potenzial der HTML-Programmierung, um damit komplexe Mehrsäulenlayouts zu schaffen, die sonst nicht möglich waren. In dieser Zeit hatten Design und gute Ästhetik den Vortritt, weswegen nur sehr wenig Aufmerksamkeit auf Schematik und Webzugänglichkeit gelegt wurde. HTML-Seiten wurden durch ihre Designoptionen noch mehr mit früheren Versionen des HTML beschränkt. Um komplizierte Designs zu schaffen, mussten viele Webentwerfer komplizierte Tabellenstrukturen verwenden. Teilweise sogar eigene GIF-Bilder verwenden, um leere Tabellenzellen daran zu hindern zusammenzubrechen.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

Auch wurde von W3C CSS im Dezember 1996 eingeführt, um Präsentation und Layouts zu unterstützen. Das erlaubte dem HTML-Code, schematisch zu sein und verbesserte die Webzugänglichkeit.

 

Ebenso wurde Flash (ursprünglich bekannt als FutureSplash) entwickelt. Anfänglich bestand ein sehr einfaches Layout, das nur grundlegende Werkzeuge beinhaltete, aber es ermöglichte den Webentwerfern, HTML zu übertreffen. Mittlerweile ist Flash sehr fortgeschritten und ermöglicht es dem Anwender komplette Seiten zu entwickeln.  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

 

 

 

lesen Sie mehr bei Wikipedia ... [hier]  -   Webdesign aus Karlsruhe  -

kreatives Portfolio von kreativdesign kreatives Portfolio von kreativdesign kreatives Portfolio von kreativdesign kreatives Portfolio von kreativdesign kreatives Portfolio von kreativdesign kreatives Portfolio von kreativdesign

SIE WOLLEN MEHR SEHEN?

Hier geht`s zum portfolio

kreativität

Der Name ist Programm, alles wir individuell und persönlich auf jeden einzelnen zugeschnitten und designed. Design aus Karlsruhe ist ein Qualitätsmerkmal.

liebe zum Detail

Alles wird mit dem besonderen Etwas gefertigt. Die Liebe zum Design und zu der Umsetzung spiegelt sich in allen Produkten wieder. Ob in der Usability der Bedienfreundlichkeit, oder dem

Responsive Design, dem anpassen an alle Endgeräte.

Schnelligkeit

Die Arbeitsabläufe wurden so optimiert, das ein perfektes,  schnellstmögliches Ergebnis geliefert werden kann.

Effizienz

Kreativität ist der Weg, Wirtschaftlichkeit das Ziel! Nach diesem Motto richtet sich die Arbeit.

Kontaktfreudigkeit

 Jeder Zeit ein offenes Ohr, Sie haben Fragen, Anregungen oder Wünsche zu einem Projekt, dann rufen Sie einfach an oder vereinbaren einen Termin.

 WARUM kreativ design?

Die Größe und Auflösung der Displays auf Laptops, Desktop-PCs, Tablets, Smartphones, E-Book-Readern und Fernsehgeräten können erheblich variieren. Aus diesem Grund sind das Erscheinungsbild und die Bedienung einer Website stark abhängig vom Endgerät. Für Grafiker liegt eine Herausforderung in der konzeptionellen Abgrenzung zu klassischem Printdesign: Wo es einst noch gewohnt und gelernt war, dass das Ausgabemedium eine bestimmte und unveränderbare Größe hatte, muss nun akzeptiert werden, dass starre Gestaltungen für eine Website nicht mehr übertragbar sind.[1] Websites, die mit einem reaktionsfähigen Design ausgestattet sind, berücksichtigen die unterschiedlichen Anforderungen der Endgeräte. Ziel dieser Praxis ist, dass Websites ihre Darstellung so anpassen, dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich und benutzerfreundlich wie möglich präsentieren. Kriterium für das angepasste Erscheinungsbild sind neben der Größe des Anzeigegerätes beispielsweise verfügbare Eingabemethoden (Touchscreen, Maus) oder die Bandbreite der Internetverbindung.

 

Vor allem Blockelemente müssen unterschiedlich behandelt werden: Nutzt das Gestaltungsraster mehrere Spalten, können die Blöcke variabel an die Breite des jeweiligen Viewports angepasst werden, bei kleinen Auflösungen, wenn eine Darstellung nebeneinander nicht mehr passt, untereinander verschoben oder alternativ positioniert werden. Bilder sollten maximal auf ihr umgebendes Element – aber grundsätzlich nicht über ihre native Größe – skaliert werden. Texturen für Hintergründe können versteckt überfließen. Hintergründe mit Motiv werden bei kleinen Darstellungen auch weggelassen. Logos können wie Bilder verkleinert oder bei großen und detailreichen Grafiken durch ein kleineres Signet ersetzt werden. Vertikale Menüleisten brauchen oft viel Breite und können als Liste umpositioniert, zusätzlich eingeklappt und erst auf Klick oder Scrollposition eingeblendet werden.

 

Das Inlineelement „Text“ darf nur wenig kleiner skaliert werden, um die Lesbarkeit zu erhalten. Da Text aber automatisch umbricht, ist eine spezielle Anpassung nicht nötig.

 

Hier  ist kreativ design zuhause

Sprechen sie uns an:

Senden Sie mir Anfragen, Fragen oder Vorschläge!

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

rufen sie an

0176 / 42696197

Adresse

Grünwinkler Str. 49

76287 Rheinstetten

Mo-Fr, 8:00Uhr-19:00Uhr

INFOBOX

ALLGEMEIN- echtesWebdesign aus Karlsruhe

 

Seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts begann sich die Nutzung des Web mehr und mehr in das Leben der Menschen zu integrieren. Auch die Technologie veränderte sich. Es gab signifikante Veränderungen in der Art, wie Menschen das Web nutzten, auf dieses zugriffen und wie Seiten ausgelegt wurden.

Das moderne Browser-Zeitalter leitete das Ende der Browser-Kriege ein. Neue Open Source Browser kommen auf den Markt, was bedeutet, dass sie zu schnelleren Entwicklungszyklen neigen und mehr Standards unterstützen als je zuvor.

Die Unterschiede im Gestaltungsprozess zwischen Webdesign und Printdesign werden mit den verfügbaren Technologien größer. So sind Animationen im Webdesign ein neues Gestaltungsmittel, das im Printdesign nicht vorkommt.

Größter Unterschied zwischen Print und Web ist sicher die Diversität der Anzeigegeräte. Während im Printbereich mit absoluten Einheiten (z. B. metrischen Einheiten) und einem klar definierten Papierformat gearbeitet wird, ist im Webdesign die Größe und Beschaffenheit des Ausgabemediums nicht bekannt.

Entsprechend stehen im Web neben absoluten auch relative Maßeinheiten zur Verfügung.[6] Von vielen Webdesignern wird gefordert, ausschließlich relative Angaben zu verwenden, um der Diversität der Endgeräte Rechnung zu tragen. In der Praxis können dabei jedoch, zum Beispiel auf Grund verschiedener Interpretation von Maßeinheiten, Probleme entstehen, die die Verwendung von absoluten Einheiten wie Pixeln nötig machen.

Als weiteres Problem erweist sich die Farbdarstellung, das Erscheinungsbild von Farbabbildungen – die Farbtreue – ist sowohl vom Monitor-Gamma als auch dem verwendeten Farbraum abhängig. Zudem weisen die verschiedenen Panel-Arten der heute gebräuchlichen TFT-Monitore stark variierende Farbqualitäten auf. Gute Monitore liegen meist in hohen Preisklassen und sind deshalb nicht sehr weit verbreitet, ein Umstand, der bei CRT-Monitoren noch nicht so stark zum Tragen kam.

 

Entwicklung des Webdesigns- echtesWebdesign aus Karlsruhe

 

1996 veröffentlichte Microsoft seinen ersten wettbewerbsfähigen Browser, der über eigene Eigenschaften und Elemente verfügte. Das war auch der erste Browser, welcher Formatvorlagen unterstützte, die zu dieser Zeit nicht gern gesehen waren. Man begriff sehr schnell das Potenzial der HTML-Programmierung, um damit komplexe Mehrsäulenlayouts zu schaffen, die sonst nicht möglich waren. In dieser Zeit hatten Design und gute Ästhetik den Vortritt, weswegen nur sehr wenig Aufmerksamkeit auf Schematik und Webzugänglichkeit gelegt wurde. HTML-Seiten wurden durch ihre Designoptionen noch mehr mit früheren Versionen des HTML beschränkt. Um komplizierte Designs zu schaffen, mussten viele Webentwerfer komplizierte Tabellenstrukturen verwenden. Teilweise sogar eigene GIF-Bilder verwenden, um leere Tabellenzellen daran zu hindern zusammenzubrechen.- echtesWebdesign aus Karlsruhe

Auch wurde von W3C CSS im Dezember 1996 eingeführt, um Präsentation und Layouts zu unterstützen. Das erlaubte dem HTML-Code, schematisch zu sein und verbesserte die Webzugänglichkeit.

Ebenso wurde Flash (ursprünglich bekannt als FutureSplash) entwickelt. Anfänglich bestand ein sehr einfaches Layout, das nur grundlegende Werkzeuge beinhaltete, aber es ermöglichte den Webentwerfern, HTML zu übertreffen. Mittlerweile ist Flash sehr fortgeschritten und ermöglicht es dem Anwender komplette Seiten zu entwickeln.

 

WEBDESIGNER- echtesWebdesign aus Karlsruhe

 

Die Aufgabe des Webdesigners ist die Erstellung und Pflege von Websites im World Wide Web. Der Webdesigner ist dabei in erster Linie für Gestaltung, Aufbau und Nutzerführung, das heißt das Interface Design und die Umsetzung des Corporate Designs verantwortlich.

In größeren Internetagenturen wird der Webdesigner oftmals ausschließlich für das Layout und Design der Webseiten eingesetzt. Weitergehende Aufgaben werden dann von anderen Spezialisten wie Programmierern in Arbeitsteilung übernommen.

Ein wichtiger Teil der Aufgaben des Webdesigners ist es auch, den besten Kompromiss zwischen den Wünschen des Auftraggebers, den Ansprüchen der Besucher und den technischen Möglichkeiten zu finden. Ein guter Webdesigner informiert seinen Auftraggeber auch über das typische Kundenverhalten im Internet und erstellt die Seite danach.

 

Eine Webseite ist oft der erste Kontakt, der zwischen einem Kunden und einem Unternehmen entsteht. Daher sollte die Webseite nicht nur optisch modern sein. Sie sollte auch technisch auf dem neusten Stand sein. Dazu gehört es auch, dass man das Nutzerverhalten bei der Gestaltung berücksichtigt. Ein gutes Drittel der Besucher surft bereits ausschließlich mit einem mobilen Gerät im Internet. Das kann ein Smartphone oder ein Tablet PC wie das iPad sein.

Wir erstellen Ihre Webseite individuell, nutzen die neusten Standards und verfügen über Erfahrungen aus über 100 Webdesign Aufträgen.Responsive Webdesign. Ihre Webseite wird für alle mobilen Geräte optimiert Das Webdesign wird vom Content getrennt behandelt und verwaltet  Automatisierte Prozesse. Formulare, Kommentare oder Community Seiten verwalten und steuern sich selbst. Texte und Bilder lassen sich von Ihnen auch selbst verwalten und pflegen. Für die Suchmaschinen werden alle wichtigen Einstellungen gleich zu Anfang eingerichtet Scripte, Software und Servereinstellungen werden von uns laufend aktualisiert und überwacht. Wir sorgen für rechtssichere Texte im Impressum und achten auch auf die richtige Angabe von Quellen

 

Unser Webdesign sorgt für einen echten Mehrwert. - echtesWebdesign aus Karlsruhe

Wir möchten mit Ihnen langfristig zusammen arbeiten. echtesWebdesign aus Karlsruhe

Wir haben einen sehr hohen Qualitätsanspruch.- echtesWebdesign aus Karlsruhe

Ihnen steht ein ganzes Team zur Verfügung- echtesWebdesign aus Karlsruhe

Wir verfügen über Erfahrungen aus über 100 Webdesign Projekten.- echtesWebdesign aus Karlsruhe

 

m persönlichem Gespräch beraten wir Sie  zu den Möglichkeiten und dem Webdesign aus Karlsruhe.

Falls noch nicht geschehen, wird Ihre Domain registriert und der Server eingerichtet.

Wir entwerfen das Webdesign die Struktur und binden die gewünschten Funktionen ein.

Texte und Bilder, welche Sie uns zur Verfügung stellen werden eingebunden.

Nach Fertigstellung werden alle Arbeiten gemeinsam besprochen und Sie erhalten für den weiteren Umgang eine Schulung.

 

Das Internet ist ständig im Wandel. Laufend entstehen neue Techniken und damit ändern sich auch ständig die Anforderungen an eine Webseite. Die eigene Webseite muss flexibel sein. Sie muss sich an zukünftige Standards anpassen lassen. Vor einigen  Jahren hat es niemanden interessiert wie eine Webseite auf Smartphones angezeigt wird und ob sie auf den kleinen Bildschirmen überhaupt richtig bedient werden kann. Heute hat man mit seiner Webseite keine Chance mehr, wenn man nicht dafür sorgt, dass die Webseite auf allen mobilen Geräten und den verschiedenen Bildschirmgrößen immer richtig angezeigt wird und dem Besucher das finden der gesuchten Information oder Leistung erleichtert. Mit seiner eigenen Webseite hat man lediglich 3 Sekunden Zeit seinen Besucher davon zu überzeugen sich die Seite genauer anzuschauen. Besucher müssen die Möglichkeit geboten bekommen, Ihre Webseite auch aktiv in Netzwerken teilen zu können. Es reicht nicht eine Webseite online zu stellen. Man muss immer bedenken, dass der Konkurrenzkampf im Internet tobt. Wer auf moderne Techniken und Funktionen verzichtet wird das Nachsehen haben.

 

WordPress ist eine freie Webanwendung zur Verwaltung der Inhalte einer Website (Texte und Bilder). Sie bietet sich besonders zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs an, da sie jeden Beitrag einer oder mehreren frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann und dazu automatisch die entsprechenden Navigationselemente erzeugt. Parallel kann WordPress auch hierarchische Seiten verwalten und gestattet den Einsatz als Content-Management-System (CMS).

 

Weiter bietet das System Leserkommentare mit der Möglichkeit, diese vor der Veröffentlichung erst zu prüfen, sowie eine zentrale Linkverwaltung, eine Verwaltung der Benutzerrollen und -rechte und die Möglichkeit externer Plug-ins, womit WordPress in Richtung eines vollwertigen CMS ausgebaut werden kann.[2]

 

WordPress basiert auf der Skriptsprache PHP (empfohlen wird PHP 5.6 oder höher) und benötigt eine MySQL-Datenbank (empfohlen wird 5.6 oder größer).[3] Es ist eine freie Software, die unter der GNU General Public License (GPLv2) lizenziert wurde. Laut Aussage der Entwickler legt das System besonderen Wert auf Webstandards, Eleganz, Benutzerfreundlichkeit und leichte Anpassbarkeit. WordPress entstand auf Basis der Software b2.

 

Die Unterschiede im Gestaltungsprozess zwischen Webdesign und Printdesign werden mit den verfügbaren Technologien größer. So sind Animationen im Webdesign ein neues Gestaltungsmittel, das im Printdesign nicht vorkommt.

 

Größter Unterschied zwischen Print und Web ist sicher die Diversität der Anzeigegeräte. Während im Printbereich mit absoluten Einheiten (z. B. metrischen Einheiten) und einem klar definierten Papierformat gearbeitet wird, ist im Webdesign die Größe und Beschaffenheit des Ausgabemediums nicht bekannt.

 

Entsprechend stehen im Web neben absoluten auch relative Maßeinheiten zur Verfügung.[6] Von vielen Webdesignern wird gefordert, ausschließlich relative Angaben zu verwenden, um der Diversität der Endgeräte Rechnung zu tragen. In der Praxis können dabei jedoch, zum Beispiel auf Grund verschiedener Interpretation von Maßeinheiten, Probleme entstehen, die die Verwendung von absoluten Einheiten wie Pixeln nötig machen.

 

KONTAKT

 

    David Perez

   kre|a|tiv design

    Grünwinkler Str. 49

    76287 Rheinstetten

    info(at)kreativdesign-karlsruhe.de

kreativdesign ist der Partner in Karlsruhe in Sachen Webdesign, SEO, Usability und Grafikdesign.